Unser Ziel

Unser Ziel

JANA will die hohe Dropout-Quote im Volksschulalter reduzieren und so Kinder vor Kinderarbeit schützen, ihnen Selbstverantwortung durch Bildung geben und ihnen eine gesunde, chancenreiche Zukunft ermöglichen.

Die Volksschule zu schaffen ist enorm wichtig. Statistiken zeigen, dass ca. 90% den Übergang zwischen Volksschule und Sekundarstufe schaffen, sofern sie zu einem Volksschulabschluss kommen.

Quelle: EPCD.org

Unsere Umsetzung

JANA setzt hier bereits im Kindergartenalter an. Wir bieten zum einen eine vorschulische Ausbildung in von uns errichteten Kindergärten bzw. Vorschulen und zum anderen eine weiterführende Hausaufgaben- und Lernbetreuung während der ersten vier Schuljahre an.

Wieso Vorschule?

In Vorschulen werden Kinder auf die Volksschule vorbereitet. Das soll vor allem Spaß machen und den sozialen Umgang fördern. Speziell in Bangladesch kann die Vorschule essentiell für späteren schulischen Erfolg oder gar den Verbleib im Schulsystem sein. Warum?

Mehr erfahren

Der Vorschule wird, im Vergleich zu hier, mehr Bedeutung beigemessen, weil wichtige Grundfertigkeiten in Schreiben, Lesen und Mathematik sowie soziale Fähigkeiten bereits im Vorschulalter vermittelt werden. Wer keine Vorschule besuchen kann, sei es aus Mangel an finanziellen Mitteln oder an erreichbaren Schulen, hat es im Volksschulalltag um einiges schwerer, weil wichtige Basisfähigkeiten fehlen. Den Aufholbedarf, der dann entsteht, können viele SchülerInnen nicht mehr Herr werden. Daraus kann sich eine Abwärtsspirale aus Überforderung und mangelnden Selbstbewusstseins ergeben, aus der ein Volksschulkind mit wenig Unterstützung schwer wieder ausbrechen kann.

Somit ist jede Unterstützung, die wir diesen Kindern mitgeben können, wichtig. JANA versucht durch den Bau von Kindergärten, Kindern die so wichtige vorschulische Bildung näherzubringen. JANA hat bereits drei Vorschulen im Südwesten des Landes errichtet, um den Kindern die Möglichkeit zu bieten, sich mit Spaß an der Sache auf die Volksschule vorzubereiten.

Das Lachen und Tanzen, die Begeisterung und Freude am Lernen und Erkunden der Kinder machen unsere Vorschulklassen zu einem besonderen Ort, wo den jeweils 32 3,5 bis 5,5-Jährigen grundlegende schulische und soziale Kompetenzen beigebracht werden.

Warum Hausaufgabenbetreuung?

Viele Eltern können selbst nicht schreiben und lesen, wodurch sie ihre Kinder während der Schulzeit nicht hinreichend unterstützen können. Strukturelle Ungerechtigkeiten, überfüllte Klassenräume, zu wenig Lehrpersonal, Züchtigungsmaßnahmen und vieles mehr verschlimmern die ohnehin druckvolle Situation, im Unterricht irgendwie mitzukommen. Selbstständig Hausaufgaben zu erledigen und gegebenenfalls nebenbei die eigenen Eltern bei der Arbeit und im Haushalt zu unterstützen, ist eine riesige Herausforderung.

Mehr erfahren

Eine Hausaufgabenbetreuung durch die Volksschulzeit hindurch kann einige dieser überfordernden Bedingungen gezielt ausgleichen. Unsere Tutoring-Klassen zeichnen sich durch ihre förderliche Umgebung aus. Sie sind wesentlich kleiner als normale Volksschulklassen, ermöglichen also ein individuelleres Eingehen auf die einzelnen Stärken und Schwächen der SchülerInnen. Die SchülerInnen sitzen im Kreis und werden nacheinander von der Lehrperson betreut. Diese Lernsystem stärkt auch das Gemeinschaftsgefühl der Kinder und vermindert eine etwaige Kontaktscheue.

Da die Vorschulen um 11 Uhr schließen, werden diese Ausbildungsstätten am Nachmittag als Lernhilfezentren genutzt. Im Moment hat JANA 204 SchülerInnen, die regelmäßig zur Nachhilfe in diese Zentren kommen. Diese Kinder waren zuvor ein Jahr lang in JANAs Vorschule und sind nun in der Volksschule, nach der sie nachmittags zur Nachhilfe kommen, um Gelerntes zu wiederholen und Hausaufgaben vorzubereiten.

Neben Unterrichtsinhalten sollen die teilnehmenden Kinder und Eltern zudem über Hygiene- und Gesundheitsaspekte aufgeklärt werden. Wir wollen mit unseren kostenlosen Strukturen die Menschen vor Ort unterstützen, die Hilfe benötigen.

Euer Beitrag

Wir ermöglichen bereits 258 Kindern eine bessere Zukunft. Wir wachsen und benötigen eure Hilfe, um dieses großartige, bislang sehr erfolgreiche, Projekt weiterführen zu können. Bislang wurde es hauptsächlich durch eine Handvoll großzügiger Spendengeber, von Freunden und von uns selbst finanziert.

Das Bewusstsein für Bildung ist da, wir wollen die Möglichkeiten bieten und fördern. Jetzt und heute ist der richtige Zeitpunkt diesem Erstreben nachzugehen.

Newsletter

Danke für die Anmeldung!